F.L.O.W. - Die Motivationsformel

Um im Beruf zufrieden zu sein, benötigen Sie auf jeden Fall eine innere Motivation, die Ihr Motor für das sogenannte "ich will" ist. Man nennt sie die „intrinsische Motivation“. Diese hat folgende Mindestvoraussetzungen, die Sie ganz leicht abchecken können, und zwar nach der F.L.O.W.-Methode.

Wenn Sie nun unzufrieden sind in Ihrer Arbeit dann checken Sie diese Punkte durch. Sollten hier Verbesserungen möglich sein, dann streben Sie diese unbedingt zusammen mit Ihrer bzw. Ihrem Vorgesetzten an. Das ist der Weg zum selbstbestimmten Arbeiten und gleichzeitig ist die FLOW-Formel die Voraussetzung für Ihre innere Motivation.


F für Fähigkeiten

Ihre Fähigkeiten entsprechen den Herausforderungen der gestellten Aufgaben. Sie sind weder unter- noch überfordert.

L für Leistungen

Die Leistungsanforderungen an Sie sind klar definiert. Sie wissen genau was von Ihnen erwartet wird und zwar so, dass keine Fragen mehr offen sind.

O für Orientierung

Sie haben Orientierung durch unmittelbares Feedback. Das bedeutet, dass Sie genau sehen bzw. erkennen - z. B. im Arbeitsprozess selbst, oder durch Rücksprache mit Teamkollegen oder Chef - ob Ihre Arbeitsergebnisse in die richtige Richtung zielen oder ob Sie evtl. Kurswechsel einlegen müssen.

W für Wahrnehmung

Wahrnehmung der eigenen Kontrolle. Für die Zufriedenheit im Job ist es wichtig, dass Sie die Kontrolle über Ihre eignen Aktivität haben, und Sie sich voll und ganz auf Ihr eigenes Tun und Handeln konzentrieren können. Sie müssen nicht ständig nachfragen und keiner redet Ihnen rein.

 

© Martina M. Schuster

Bilder: Canva